Einfache Übungen zur Anregungen des Blut- und Lymph-Kreislaufs

Diese einfachen Bewegungen von Armen und Beinen (Muskelpump-Übungen) sind in der Lymphödemtherapie nützlich, vor allem in Kombination mit Kompressionstherapie. Aber auch bei gesunden Menschen unterstützen sie den Blut- und Lymphfluss – nehmen Sie sich also jeden Tag etwas Zeit und versuchen Sie, sich ein paar Minuten mit diesen Übungen zu bewegen.

Aufwärmen

1. Marschieren Sie auf der Stelle (1–2 Minuten).

2. Legen Sie die Hände auf die Brust. Atmen Sie tief ein und dann wieder aus (10–20 Mal).

3. Legen Sie die Hände auf den Bauch. Atmen Sie tief ein und dann wieder aus (10–20 Mal).

Arme

1. Bewegen Sie die Schultern auf und ab (10–20 Mal).

2. Bewegen Sie die Schultern und Arme nach vorne und nach hinten (10–20 Mal).

3. Ballen Sie die Fäuste. Bewegen Sie die Fäuste zum Gesicht und zucken Sie mit den Schultern (5–10 Sekunden, 3 Mal).

4. Ballen Sie die Fäuste und strecken Sie die Arme aus. Spreizen Sie die Finger. Beugen Sie die Handgelenke nach unten und strecken Sie sie wieder nach oben (10–20 Mal).

5. Berühren Sie die Schulter mit einem Arm und strecken Sie den anderen Arm aus. Wechseln Sie die Seiten (10–20 Mal).

6. Strecken Sie den Arm seitlich aus und berühren Sie die gegenüberliegende Schulter. Wechseln Sie die Seiten (10–20 Mal).

Beine

1. Beugen und strecken Sie abwechselnd die Zehen (10–20 Mal).

2. Beugen und strecken Sie gleichzeitig die Zehen (10–20 Mal).

3. Ziehen Sie die Zehen zusammen und entspannen diese dann (10–20 Mal).

4. Lassen Sie die Füsse kreisen (10–20 Mal).

5. Ziehen Sie ein Bein hoch und strecken Sie das andere aus. Wechseln Sie die Seiten (10–20 Mal).

Auch lesenswert