Bei diesen Beschwerden kann Kompressionstherapie helfen

Wenn das Gefässsystem - oder Teile davon - gestört ist, können venöse oder lymphatische Störungen und/oder Erkrankungen die Folge sein. Weltweit sind zwischen 15 und 40 % der erwachsenen Bevölkerung von Venenleiden betroffen. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, eine solche Störung zu entwickeln. Kompressionstherapie unterstützt die korrekte Funktion der Venenklappen, damit das Blut effizienter zum Herzen zurückgepumpt werden kann.

Warum fühlen sich meine Beine unangenehm an?

Warum fühlen sich meine Beine unangenehm an?

Beschwerden an den Beinen wie Beinschmerzen, Schweregefühl und/oder müde Beine sowie geschwollene Füsse und Knöchel können erste Anzeichen einer Venenerkrankung sein. Medizinische Kompressionsstrümpfe können helfen.
Besenreiser

Besenreiser

Kleine Venen, die durch die Haut Ihrer Beine sichtbar sind, werden Besenreiser genannt. Besenreiser sind frühe Symptome einer Venenerkrankung. Kompressionsstrümpfe können Symptome lindern und die Bildung weiterer Besenreiser verhindern.
Krampfadern: Ursachen, Behandlung und Risiken

Krampfadern: Ursachen, Behandlung und Risiken

Eine Venenerkrankung oder eine venöse Insuffizienz kann zu Krampfadern führen. Medizinische Kompression ist die Standardbehandlung für Krampfadern. Ein Arztbesuch wird empfohlen, insbesondere wenn Krampfadern schmerzen, jucken oder brennen.
Venöses Ödem

Venöses Ödem

Wenn sich das Beinvolumen ständig vergrössert und Druck auf den betroffenen Teil eine Delle hinterlässt, liegt ein Ödem vor. Es kann venös oder lymphatisch begründet sein. Ein Arzt sollte die korrekte Diagnose erstellen. Kompressionstherapie ist die Basistherapie bei Ödemen.
Unterschenkelgeschwür

Unterschenkelgeschwür

Venöse Unterschenkelgeschwüre sind verheilte oder offene Wunden an den Beinen. Sie treten auf, wenn eine Venenerkrankung vorliegt.
Tiefe Venenthrombose (TVT)

Tiefe Venenthrombose (TVT)

TVT (tiefe Venenthrombose) ist eine ernste Erkrankung. Ein Blutgerinnsel bildet sich in den tiefen Venen des Unterschenkels oder der Wade und blockiert den Blutfluss . TVT kann zu Schwellungen, Rötungen und Schmerzen am Bein führen. Sie kann aber auch ohne diese Symptome auftreten. Eine TVT kann lebensbedrohlich werden, wenn sich das Blutgerinnsel von seiner ursprünglichen Position in der Vene löst und durch die Blutbahn in die Lunge gelangt. Dieses potenziell tödliche Ereignis ist als Lungenembolie (LE) bekannt. Hier finden Sie Informationen zur TVT und Lösungen zur Vorbeugung.
Lymphödem

Lymphödem

Ein Lymphödem ist ein Krankheitsbild mit lokaler Flüssigkeitsansammlung und Schwellung des Gewebes, das durch ein beeinträchtigtes Lymphsystem verursacht wird.
Lipödem

Lipödem

Ein Lipödem ist eine chronische, fortschreitende Erkrankung, die durch eine anomale Verteilung von Fettgewebe gekennzeichnet ist. Dies führt zu einem Missverhältnis zwischen Extremitäten und Rumpf. Das Missverhältnis wird durch eine lokale, symmetrische Zunahme des subkutanen Fettgewebes verursacht, typischerweise in den unteren Extremitäten und weniger häufig in den oberen Extremitäten. Kompressionskleidung ist ein sehr wichtiges Element bei der Behandlung von Lipödemen.
Diabetes

Diabetes

Wenn Sie als Diabetes-Patientin oder -Patient unter Schwellungen an Füssen, Knöcheln und Beinen leiden, können diese Symptome durch speziell entwickelte Kompressionsstrümpfen gelindert werden.